Bitcoin Blase: Was bedeutet sie und wann platzt die Blase?

Bitcoin Blase

Ist Kryptowährung eine Blase? Das ist die Frage, die sich momentan wohl jeder stellt. In der Vergangenheit haben wir gesehen, wie Bitcoin neue Höchststände erreicht hat, gefolgt von einem Rausch neuer Investoren, die ihre erste Kryptowährung kaufen.

In diesem Artikel werden wir vergangene Blasen analysieren, Parallelen zum Kryptowährungsmarkt ziehen und unsere Kaufstrategie für Kryptowährungen aufzeigen.

Was ist eine Blase?

Eine Blase ist ein Punkt in einem Marktzyklus, in dem rationale Investitionen aus dem Blickfeld geraten und durch "emotionale Investitionen" ersetzt werden. Diese Art von Investitionen wird nicht von tatsächlichen Vermögenswerten bestimmt, sondern von den Erwartungen an die Zukunft, der Angst vor dem Verpassen und der Gier.

An den Finanzmärkten sehen wir, dass "emotional investieren" immer wieder zu einer Herdenmentalität führt. Wenn ein Asset "heiß" ist, beginnen die Nachrichten natürlich häufiger über das Asset zu berichten, was das Bewusstsein und die Begeisterung der Öffentlichkeit erhöht. Das Ergebnis ist, dass immer mehr Menschen die Anlage kaufen, somit die Nachfrage erhöhen und schließlich Preise steigen lassen. Wir haben gesehen, dass diese Art von Verhalten bei Bitcoin im Dezember 2017 ihren Höhepunkt erreichte, was zu einem Allzeithoch von $20.000 für Bitcoin führte.

Sobald die Euphorie nachlässt, korrigiert sich der Preis. Der Preisverfall wird in der Regel durch Verleugnung, Angst, Kapitulation und Verzweiflung verursacht. Dies ist bekannt als das "Blasenknallen". Marktzyklen wiederholen sich immer wieder, sodass nach dem Platzen einer Blase normalerweise ein neuer Bull Run beginnt. Dies erklärt die Volatilität von Bitcoin im Laufe der Jahre.

Betrachtet man die Preisdaten vom Coin-Market-Cap, scheint es, dass wir zum Mittelwert zurückgekehrt sind.

BTC Coinmarketcap

Sind Bitcoin und andere Kryptos eine Blase?

Kurz gesagt, wir glauben, dass die Kryptowährung in einer Blase ist. Der Grund dafürist, dass Preisaktionen für die gesamte Kryptowährungsmarktkapitalisierung weitgehend von Emotionen getrieben zu sein scheint. Ein gutes Beispiel dafür sind die großen Bewegungen der Kryptowährungspreise, die auf Gerüchten basieren. Das Gerücht, dass Ripple im März 2018 zur Coinbase hinzugefügt wurde, führte zu einer Preiserhöhung von fast 6%.

Wir wollen keine Angst, Unsicherheit und Zweifel auf dem Markt verbreiten. Unsere Analyse führt uns jedoch zu der Annahme, dass neue Technologien und Blasen Hand in Hand gehen. Man kann sogar sagen, dass es unvermeidlich ist, dass neue Technologien Blasen verursachen.

Welche weiteren Beweise gibt es für die Krypto-Blase?

Auf dem Markt gibt es derzeit eine große Lücke zwischen Krypto-Preisen und der tatsächlichen Technologie - hier zwei Beispiele:

·       Cardano hat kein funktionierendesProdukt und hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 6,5 Milliarden Dollar(Allzeithoch von 33 Milliarden Dollar).

·       EOS hat kein funktionierendes Produkt und erreichteeinen historischen Höchststand von 12 Milliarden Dollar.

Wiekann etwas ohne funktionierendes Produkt jemals so hoch bewertet worden sein? Es ist auf die Erwartung zukünftiger Ergebnisse zurückzuführen.Es gibt kein inhärentes Problem für eine Technologie- undPreislücke,vorausgesetzt, das Projekt liefert in der Zukunft. Wenn Blockchain-Technologieund Kryptowährungweit verbreitet sind, werden diejenigen, die tatsächlich Produkte liefern undProbleme in der Praxis lösen, wahrscheinlich die Amazonen von morgenwerden.

Wirdenken, dass Kryptowährungen in einer Blase sind, weil der Unterschiedzwischen Preis und den zugrunde liegenden Technologien und der Adoption so gravierend ist. Der Preis von Krypto wird nicht so sehr vonden Fundamentaldaten wie Anzahl der Benutzer, Umsatz und Arbeitsproduktebestimmt. Stattdessen ist der Haupttreiber der Kryptobewertungen die Erwartung:

·       Der Wert und die Akzeptanz,die durch neue Partnerschaften entstehen können.

·       Der Marktanteil, den dasProjekt in der Nische einnehmen kann, in der es konkurriert.

·       Das Produkt wird wie in demWhitepaper beschrieben eingeführt.

·       Cryptos werden in Zukunftdie Preise erhöhen.

Ausdiesem Grund glauben wir, dass die Preise für Kryptowährungen derzeit überjede genaue oder rationale Reflexion ihres tatsächlichen Werteshinausgetrieben wurden. Daherbefindet sich der Kryptowährungsmarktin einer Blase. Aber wenn Sie über eineneue Technologie  nachdenken, basiert derWert immer auf der Erwartung. Es wird keine neue Technologie entwickelt, diesofort eine Massenakzeptanz erreicht. Diese Dinge brauchen Zeit und die Kryptowährungist nicht anders.

Was ist demnach ein vernünftiger Preis für Kryptowährungen?

Price Tag

Esist sehr schwer zu bestimmen, was eine bestimmte Kryptowährungtatsächlichwert ist. Viele Krypto-Projekte haben kein funktionierendes Produkt und nur einVersprechen, in der Zukunft zu liefern. Wir sind sicher, dass Sie Leute gehörthaben, die so etwas sagen:

“Krypto X ist erstaunlich und wird Nische Y revolutionieren, die ein Milliarden Dollar Markt ist. Wenn Krypto X sogar einenMarktanteil von Z% erreicht, dann wäre es etliche Millionen wert. Die heutigen Preise sind erstaunlich günstig,wenn man das bedenkt. Steig jetzt ein, um viel Geld zu verdienen.”

Beider Kryptowährungmüssenwir akzeptieren, dass niemand sicher weiß, ob sie in größerem Umfang übernommen wird. Der Wert von Kryptowährungenliegt in ihrer Fähigkeit, bessere Lösungen fürreale Probleme anzubieten. Diese Lösungen werden erst dann wirklich wertvoll, wennsie massenhaft eingesetzt werden.

Inder Wirtschaft nennen wir das einen Netzwerkeffekt. Zum Beispiel: Wenn es einePerson auf Facebook gibt, hat sie im Wesentlichen keinen Wert. Wenn 2Milliarden Menschen Facebook nutzen, dann wird das FB-Netzwerk extrem wertvoll.Das Gleiche gilt für die Kryptowährung. Deshalb versuchen so viele Menschen zur Adaption von Krypto oder Bitcoin zu motivieren. Ihr Einstieg in Krypto bedeutet einfach, dass sich mehr Nutzer in einem Netzwerkbefinden, wodurch Kryptowährungen besserbewertet werden.

Jeder,der Ihnen sagt, dass eine Kryptowährung bei X bewertet werden sollte, hat offengesagt keine Ahnung und spekuliert nur. Wir denken, dass die wichtigstenFragen, die es zu stellen gilt, folgende sind:

 

1.    Löst das Projekt, an dem Sie interessiert sind, einechtes Problem?

2.    Ist die Lösungbesser als das, was es bereits gibt?

3.    Glauben Sie, dass mit derZeit viele Menschen die Lösungtatsächlichnutzen werden?

4.    Gibt es zumjetzigen Zeitpunkt einen akzeptablenEinstiegspreis für Investitionen?

Esist ganz einfach: Wenn eine Kryptowährung keine Nutzer hat, wird sieirgendwann nichts mehr wert sein.

3 Große Blasen der Vergangenheit und was können sie uns über die Zukunft der Kryptowährung sagen?

Diemeisten Leser werden wahrscheinlich glauben, dass Blasen eine schlechte Sachesind. Wir bei Bitcoin-News.one bitten um Verständnis und sehen Blasen als eine gute Sache.Lassen Sie uns erklären und überprüfen, was in historischen Blasen passiert ist.

Der Britische Eisenbahnwahn der 1840er Jahre

Eisenbahn

Dieerste Dampflokomotive wurde 1804 in Betrieb genommen. In den ersten Tagen desEisenbahnbaus erforderte jedes neue Projekt die Zustimmung des Parlaments, um fortzufahren.Zwischen 1836 und 1837 gab es einen kleinen Eisenbahnwahn, bei dem dasParlament die Schaffung von 59 Eisenbahnen genehmigte.

Inden 1840er Jahren führten weniger Regulierung und eine stärkereWirtschaft in sehr kurzer Zeit zur Gründung von 100 britischen Eisenbahnunternehmen.Die Aktienkurse für all diese Unternehmen stiegen in die Höheund die Mittelschicht investierte stark in Eisenbahnprojekte. Dies führtezu der als ‘Railway Mania’ bekannten Asset-Blase.

Essei darauf hingewiesen, dass die Dampflokomotive in den 1840er Jahren keineneue Technologie war. Die Menschen erkannten den Wert, Menschen und Güter schneller und kostengünstigerals je zuvor transportieren zu können. Die Investoren sahen die Schaffung einer"neuen Wirtschaft" voraus und wollten in diese investieren.

Eisenbahninvestoren hatten Recht. Die Eisenbahn war in der Tat dieZukunft. Aber egal in welchem Land Sie sich befinden, die Liste von langjährig tätigen Eisenbahnunternehmen isthöchstwahrscheinlich sehr kurz. DieBlase desEisenbahnwahns warentscheidend für dieExistenz der Eisenbahnen, die wir heute auf der ganzen Welt sehen. Die Blasefinanzierte die technische Infrastruktur (Eisenbahnlinien) und ermöglichtedie Einführungder Massenbahn.

Die Dotcom Blase 1997-2001

Dotcom

In kurzerZeit wurden eine Vielzahl von Unternehmen gegründet. Die Aktienkurse fürdas Online-Geschäft stiegen in die Höhe. Der Umsatz und dieFundamentaldaten spielten keine Rolle. Einfach online zu sein bedeutete, dassein Unternehmen seinen Aktienkurs nach oben getrieben hat.  Schon das Hinzufügen von .com am Ende desNamens eines Unternehmens reichte aus, um einen massiven Anstieg desAktienkurses zu verzeichnen. Wir sehen diese Auswirkungen auf den Aktienkursheute bei Unternehmen wie Kodak. Im Januar 2018 kündigte Kodak seine Absichtan:

"Eine Plattform für die Verwaltung digitalerRechte aufzubauen - KODAKOne, die die Blockchain-Technologie nutzt undkontinuierlich das Internet durchsucht, um die IP der im System registriertenBilder zu überwachen und zu schützen."

Nachder Ankündigungstieg der Aktienkurs von Kodak innerhalb von zwei Tagen um 250%. Dies scheintsehr ähnlichzum Dotcom-Boom zu sein. Wie beim Dotcom-Boom haben sich viele Menschen fürden Kryptowährungshandelund die Investition in Projekte ohne Einnahmen interessiert.

Etliche Investoren, die während der Dotcom-Blase inUnternehmen investierten, haben wahrscheinlich Geld verloren. Aber diejenigen, die in die richtigenUnternehmen investierten und “HODLn” (d.h. ihre Aktien nicht verkauften,sondern behielten), schnitten sehr gut ab.Amazon wurde 1994 gegründet und hatte einen Aktienkurs von über100 US-Dollar auf dem Höhepunkt der Dotcom-Blase. Nach dem Platzen derBlase hatte es einen Aktienkurs von weniger als 10 $. Heute werden Amazon-Aktien bei1.545 US-Dollar pro Aktie gehandelt. Diejenigen, die selbst in der Spitze inAmazon investiert haben, haben immer noch eine 15-fache Rendite auf ihr Geld gemacht, wenn sie es bis heute HODLn.

Essind eigentlich die Investitionen, die in der Dotcom-Periode getätigtwurden, denen wir für die Förderung der Modernisierung der technischenInfrastruktur danken müssen. Dazu gehört auch die Anbindung von Häusern,Städtenund Ländernan das Internet. Diese Infrastruktur war die Grundlage fürunsere heutige Online-Welt.

Niederländische Tulpenblase 1634-1637

Tulpen

Vielleichtist das eine der verrücktesten Blasen der Geschichte. EineTulpenzwiebel erreichte in diesem Wahn den Preis eines Hauses. Worüberdie Leute nicht reden, ist, dass dies auf lange Sicht wahrscheinlich großartigfürHolland war. Holland exportiert jährlich Tulpen im Wert von rund 214 Millionen Euro. Wenn der Tulpenwahn nicht passiert wäre, wäre Holland ein Tulpen-Kraftwerk geworden? Wir würdentatsächlichargumentieren, dass die Tulpenblase einen großen langfristigen Wertgeschaffen hat.

Häufige Themen von Blasen

Beijeder Blase sagen Investoren immer wieder Dinge wie "New Economy" und "diese Technologie wird alles verändern". Meistens ist diese Behauptung tatsächlich wahr und die Massenhaben die Zukunft vorhergesagt. Das Problem mit solchen Erwartungen ist, dassviele enttäuschtsind, wie lange es tatsächlich dauert, bis die neue Technologie weitverbreitet ist.

MitKryptowährungdenken wir, dass es eine Blase gibt, aber wir glauben auch, dassBlockchain-Projekte die Welt langfristig verändern werden. Die Tatsache,dass viele Menschen jetzt die Frage stellen, ob Kryptowährung in einerBlase ist, ist eigentlich eine gute Nachricht für die Technologie und eineeventuelle Massenanwendung, wenn wir die Geschichte der vergangenen Blasenuntersuchen.

Möchten Sie mehr Beweise dafür,dass die Kryptowährung in einer Blase ist? Nun, lassen Sie uns den ICO-Wahn zwischen Sommer 2017 und der Gegenwart betrachten.

·       Die Zahl der ICOs hatdramatisch zugenommen. Dies ist ähnlich der Gründung vieler Internet- undEisenbahnunternehmen in kurzer Zeit.

·       Die meisten ICOs haben keinfunktionierendes Produkt und die ICOs bewerten ihre Unternehmen auf immer höherenEbenen. Das bedeutet, dass es eine zunehmende Kluft zwischen dem Preis derKryptos und der Technologie gibt. Die Bewertungen werden stattdessen vonZukunftserwartungen und nicht von Fundamentaldaten bestimmt.

Essei darauf hingewiesen, dass wir glauben, dass es viele gute ICOs und echteInnovationen in der Kryptowelt gibt. Wir sind konditioniert zu glauben: Blase = Schlecht. Tatsächlich denken wir das Gegenteil: Blase = Gut.

 

Warum Blasen gut sind?

Beijeder neuen Technologie oder Innovation braucht es Mittel, damit sie zu einemechten Produkt wird und dann breit angenommen wird. Menschen arbeiten ja nicht umsonst. Der Medienhype um die Blasen ist gut, da er mehr Menschen auf dieTechnologie aufmerksam macht. Dies ist wichtig, um die Massenadoption zu einemspäterenZeitpunkt zu erleichtern.

Ineinem ICO sammelt das Unternehmen tatsächlich das Geld, das seiner Meinung nach benötigtwird, um die vollständige Roadmap zu erreichen. Manchmal ist dies über5 Jahre in der Zukunft oder länger. Somitsind bestehende Projekte bereits vollständigbezahlt. Es gibt keinen bösen Investor, der sich um die Finanzierung kümmertund das Projekt anschließend zerstört. Das bedeutet, dass Innovation ohneFinanzierungsprobleme gedeihen kann, und wir denken, dass dies eine großartigeSache fürdie Zukunft von Kryptowährungsprojekten ist. Die jetzt aufgebaute Infrastruktursollte zukünftigenKryptowährungsprojektendienen. Welche Art von Infrastruktur benötigt Krypto? Der Kauf vonKryptowährungenerfordert eine Infrastruktur. Ich muss vielleicht auf Coinbase einzahlen undmeine Bitcoin an Binance überweisen, um einen beliebten Coin zu erwerben. Coinbase und Binance sind eine Art Infrastruktur fürdie Krypto-Welt. Ein weiteres Beispiel wäre eine Entwicklerplattformwie Ethereum. Die darauf aufbauenden dezentralen Anwendungen profitieren vonder bereits von Ethereum festgelegten Infrastruktur.

DenkenSie daran, dass Blasen gute Dinge für die Zukunft der Kryptowährung signalisieren.

Wann sollte man in der Krypto-Blase kaufen?

WennSie übereine Investition in Kryptowährung nachdenken, können nur Sie entscheiden, obes sich lohnt, das Risiko einzugehen. Wir befolgen jedoch persönlicheinige Regeln, wann und wie man investiert.

·       Allzeithoch = keine Käufe. Wir kaufen nie Kryptowährungen, wenn sie auf einemAllzeithoch sind. Dies verhindert, dass Sie der arme Kerl sind, der Bitcoin für20.000 Dollar kauft und nach derPanik bei 6.000 Dollar landet. Wir sind davon überzeugt, dass jedes Vermögen den Kauf zum richtigenPreis wert ist.

·       DieDurchschnittsberechnung der Dollar-Kosten ist wichtig. Jeden Monat einen festenBetrag beiseite zu legen und zu investieren bedeutet, dass Sie IhrenEinstiegspunkt ausdehnen, z.B. weniger Token kaufen, wenn der Preis hoch ist,und mehr, wenn der Preis niedrig ist. Diese Strategie hilft zu vermeiden, dassman zu wirklich hohen Preisen All-in geht und wenn der Markt einbricht, alles verkaufen will.

MachenSie das Gegenteil von dem, was Sie in denNachrichten hören.Haben Sie gehört,dass Bitcoin tot ist? Es ist wahrscheinlich ein guter Zeitpunkt, um zu kaufen.Sie sehen auf CNBC einVideo darüber, wieman Ripple kauft? Die Chancen stehen gut, dass der Markt nahe der Spitze liegtund jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um zu verkaufen oder sich heraus zu halten.

XRP Coinmarketcap

Im Januar 2018 nannte CNBC die Spitze fürRipple. Jeder, der CNBC's Anleitung zum Kauf von Ripple befolgte,sitzt nun auf einem großen Verlust.

Kaufen Sie nicht aufgrund eines Hypes. Reden alle über Kryptowährung oder einenneuen Coin? Wahrscheinlich ist der Preis überhöht und es ist keine gute Zeit, den Krypto zukaufen. Besser warten Sie ab bis niemand mehr darüber spricht und der Marktnachlässt.

Was lehren uns historische Blasen, in was wir investieren sollen?

Vondem ausgehend, was wir aus vergangenen Blasen gelernt haben, was überlebtnach dem Platzen der Blase? Die neue Infrastruktur. Deshalb lieben wir denInvestment Case für Kryptos, die Infrastrukturspiele sind. Nichtalle von ihnen werden erfolgreich sein, aber wir sind zuversichtlich, dass nach dem Platzen der Blase sehr wichtigeInfrastruktur für Kryptos bestehen wird.

Fazit

Niemand weiß, ob Kryptowährung langfristig einen Platz in der Welt haben wird oder die New Economy schaffen wird, wie so viele behaupten. Ist Kryptowährung eine Blase? Unserer Meinung nach, ja, aber wir argumentieren,dass Blasen tatsächlich notwendig sind, damit neue Technologien gedeihen können. Wenn Sie darüber nachdenken, in Kryptowährung zu investieren, denken Sie einfach daran,dass, wenn Projekte nicht liefern und die Lücke zwischen Preis und Technologie schließen,dann wird der Preis sehr wahrscheinlich sinken. Investieren Sie nur das, was Sie bereit sind zu verlieren.

Wollen Sie mit den Besten Konditionen Kryptowährungen Handeln?
eToro Logo

Starten Sie auf eToro, dem Testsieger Krypto-Broker von Bitcoin-News.one

JETZT ANMELDEN
Das Investieren in Kryptoassets ist in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien unreguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist in Gefahr. Noch nicht bereit? Lesen Sie unseren Etoro Test.

Callie Machalat

Callie Machalat von Bitcoin-News.one versteht die Informationsbedürfnisse der Krypto-Community-Mitglieder, Trader, Forscher und Entwickler, die auf der Suche nach zuverlässigen Informationen sind, um die Krypto-Revolution zu verstehen und sich an ihr zu beteiligen.

Mehr Artikel zum Thema:

News
3 Prozent aller Bitcoin: Grayscale Investment investiert weiter

Am 18. Januar 2021 führte der Krypto Hedge-Fonds Grayscale den bislang größten Bitcoin-Kauf in der Geschichte durch.

Mehr erfahren...
Tezos: Alles ruhig - noch!

Wer sich mit den letzten sieben Tagen befasst, der wird bemerken, dass sich Tezos hauptsächlich zwischen 2,75 US Dollar und 3 US Dollar bewegt.

Mehr erfahren...
Jetzt auch Kraken: Ripple verschwindet von der nächsten Krypto Exchange

Weil die US Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) der Meinung ist, Ripple sei ein Wertpapier und keine Kryptowährung, wurde nun Klage beim zuständigen US Gericht eingebracht.

Mehr erfahren...
Ethereum: Was hindert die Kryptowährung am Ausbruch?

Nachdem der Ether Preis am 15. Januar in Richtung 1.300 US Dollar marschierte, bereiteten sich viele KryptoFans auf ein neues Allzeithoch vor.

Mehr erfahren...
Cardano: Geht es jetzt in Richtung 5 US Dollar?

Die Volatilität des Bitcoin mag vor allem für die privaten Anleger abschreckend sein.

Mehr erfahren...
Litecoin: Wenn diese Hürden übersprungen werden, dann geht es rasant nach oben!

Nachdem der Litecoin bei über 180 US Dollar lag, folgte mit der Korrektur ein Rücksetzer in Richtung 120 US Dollar - ein Rückschlag von rund 40 Prozent.

Mehr erfahren...
Für Ripple wird es immer enger

Der letzte Krypto-Bullen-Run hat einen Verlierer hervorgebracht: XRP.

Mehr erfahren...
Kommt jetzt die Regulierung des Bitcoin?

Christine Lagarde, die Präsidentinder Europäischen Zentralbank, kurz: EZB, will den Bitcoin regulieren.

Mehr erfahren...
Kommt jetzt der IOTA Ausbruch?

In den letzten 30 Tagen konnte IOTA ein Plus von 34 Prozent verbuchen - in den letzten sieben Tagen von knapp 20 Prozent.

Mehr erfahren...
Nun sind die Altcoins an der Reihe: Chainlink erreicht neues Allzeithoch

Es sieht fast so aus, als würde der schwächelnde Bitcoin Kurs nun keine negativen Auswirkungen auf die Altcoins haben, wie das im Jahr 2017 der Fall war, sondern sogar eine Art Motor sein.

Mehr erfahren...
Der nächste Tiefschlag: Grayscale löst den XRP-Trust auf!

Ripple, seit Wochen im Krisenmodus, muss einen neuerlichen Tiefschlag einstecken:

Mehr erfahren...
Prognose: Bitcoins könnten jetzt knapp werden

Der Bitcoin hat sich in den letzten Wochen zu einem sehr gefragten Spekulationsobjekt entwickelt.

Mehr erfahren...
IOTA wird nun im Kampf gegen Covid-19 eingesetzt

Nachdem das Coronavirus Anfang des vergangenen Jahres die Welt in Angst und Schrecken versetzt hat, befasste man sich sogleich mit datenschutzfreundlichen Methoden, um sodann den Pandemieverlauf besser verfolgen zu können.

Mehr erfahren...
Cardano auf der Überholspur

Polkadot war bislang immer das größte Proof of Stake-Netzwerk (PoS). Letzte Woche gab es hier jedoch erstmals eine Veränderung:

Mehr erfahren...
Year.finance: Noch gibt es keine Informationen über das neue Projekt

Der TopDeFi-Coin Yearn.finance (kurz: YFI) war in den letzten Monaten mehr auf Kollaborationskurs.

Mehr erfahren...
Ripple-Klage. Jetzt spricht der Verantwortliche!

Jetzt hat sich Brad Garlinghouse, der Ripple-CEO, zu Wort gemeldet.

Mehr erfahren...
Steigt Ethereum auf 10.000 US Dollar?

Geht es jetzt doch ganz schnell mit der Kryptowährung Ether?

Mehr erfahren...
JP Morgen-Analysten und die unglaubliche Bitcoin Prognose

Analysten der US Bank JP Morgan sind überzeugt, dass der Bitcoin demnächst so beliebt wie Gold werden könnte.

Mehr erfahren...
Cardano performt besser als Ethereum!

Es war ein fulminanter Start in das Jahr 2021. Auch wenn der Bitcoin und Ether vielen anderen Kryptowährungen die Show stahlen, so gab es dennoch ein paar Altcoins, die zwar nicht so stark in der Öffentlichkeit gestanden sind, aber enorme Gewinne verbuchen konnten.

Mehr erfahren...
Litecoin: Luft nach oben

In den letzten Wochen gab es beim Litecoin nur einen Weg - und zwar nach oben.

Mehr erfahren...
IOTA: Bringt der Kampf gegen den Klimawandel nun die Wende?

Neben der Entwicklung wie Bereitstellung der digitalen Währung IOTA, mag die dahinter befindliche Stiftung mit ihrer verfolgten Philosophie auch eine Art Alternative zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen geworden sein, die nur im Zuge des umweltschädlichen Mining-Prozesses geschaffen werden können.

Mehr erfahren...
Steigt Ethereum auf 10.000 US Dollar?

Geht es jetzt doch ganz schnell mit der Kryptowährung Ether?

Mehr erfahren...
Ripple kommt nicht zur Ruhe: Neue Klage steht im Raum

Das hinter der Kryptowährung XRP befindliche Unternehmen Ripple, das bereits Ende 2020 erfahren hat, von der US Börsenaufsicht SEC geklagt zu werden, hat nun eine neuerliche Klage übermittelt bekommen

Mehr erfahren...
Gebühren stark gestiegen: Im Ethereum-Netzwerk ist es so teuer wie noch nie

Folgt man den Daten von YCharts, so sind die im Ethereum-Netzwerk anfallenden Gebühren stark gestiegen - durchschnittlich fallen 10,20 US Dollar/Transaktion an.

Mehr erfahren...
40.000 US Dollar! Folgt jetzt die Korrektur?

Jetzt ging es auf einmal Schlag auf Schlag! Lag der Bitcoin noch am 7. Januar um 9:30 Uhr bei 36.500 US Dollar, so folgte danach ein Bullenrun, der die Kryptowährung auf 40.180 US Dollar katapultiert hat (19:20 Uhr).

Mehr erfahren...
In Wetzikon (Schweiz) wird mit Tezos bezahlt

Wetzikon, 30 Kilometer von der Schweizer Großstadt Zürich entfernt, ist einerseits für die Kirchen bekannt, andererseits für die wunderschöne Landschaft, bestehend aus unzähligen grünen Weiden. Nun gibt es ein weiteres Merkmal: In Wetzikon ist ein auf der Blockchain basierendes Hilfsprogramm in Betrieb gegangen, mit dem es möglich sein wird, kleineren wie mittelständischenBetrieben zu helfen, die durch die Pandemie in Not geraten sind.

Mehr erfahren...
Ereilt Chainlink dasselbe Schicksal wie Ripple?

Wird neben Ripple nun auch Chainlink von der SEC angeklagt werden?

Mehr erfahren...
Neues Allzeithoch: Knackt der Bitcoin jetzt die 40.000 US Dollar?

Immer wieder gab es Prognosemodelle, die einen neuen Bullenrun beim Überwinden der 34.750 US Dollar gesehen haben. Aber irgendwie hat das Überwinden des Widerstands nicht für einen neuerlichen Höhenflug gesorgt - es ging immer wieder in Richtung 33.000 US Dollar.

Mehr erfahren...
Litecoin: Wie geht es 2021 weiter?

Während der Bitcoin sich bei über 30.000 US Dollar befindet und auch Ether schon die 1.000 US Dollar-Hürde geknackt hat, liegt der Preis der Kryptowährung Litecoin bei 150 US Dollar. Das heißt, man befindet sich rund 60 Prozent vom Allzeithoch entfernt, das Ende 2017 aufgestellt wurde und bei 360 US Dollar lag.

Mehr erfahren...
Ethereum schon über 1.000 US Dollar - kommt jetzt das neue Allzeithoch?

Auch wenn sich scheinbar alles um die Kryptowähruing Bitcoin dreht, so gibt es noch weitere digitale Währungen, die keinesfalls aus den Augen verloren werden sollten. Besonders hervorzuheben ist hier Ethereum bzw. Ether (ETH).

Mehr erfahren...
Schrecksekunde: Bitcoin verliert plötzlich mehr als 5.000 US Dollar!

Für viele Bitcoin-Fans war es eine Schrecksunde, als der Bitcoin Preis auf einmal von über 33.300 US Dollar in Richtung 28.000 US Dollar fiel.

Mehr erfahren...
Wieso Tezos demnächst Auswirkungen auf Ethereum haben kann

Bei Tezos handelt es sich um eine relativ junge Kryptowährung - die Gründung erfolgte erst im Jahr 2018.

Mehr erfahren...
Rückblick: Wieso IOTA im vergangenen Jahr nie überzeugen konnte

Es war ein holpriger Start in das neue Jahrzehnt. Denn neuerlich plagten dem „Internet of Things“ (kurz: IoT) Probleme mit dem Coordinator.

Mehr erfahren...
Wer in Kryptowährungen investiert, sollte im Jahr 2021 keinesfalls auf Ethereum vergessen

Kurz vor dem Jahreswechsel schoss Ether (ETH) über die 700 US Dollar-Grenze.

Mehr erfahren...
30.000 US Dollar geknackt - geht es im Januar jetzt bis 40.000 US Dollar?

Es scheint, als hätte man alle Widerstände aus dem Weg geräumt. Der Bitcoin rast seit dem Überspringen der 20.000 US Dollar-Grenze steil nach oben - und selbst die 30.000 US Dollar-Grenze hat die Kryptowährung nicht beeindruckt.

Mehr erfahren...
Welche Auswirkungen hat die SEC-Klage gegen Ripple für die Krypto-Industrie?

Es war ein Paukenschlag: Nachdem die US Börsenaufsicht, die United States Securities and Exchange Commission (kurz: SEC), bekannt gab, Ripple Labs, Inc. zu klagen, stürzte nicht nur der Ripple Kurs ab, sondern stieg auch die Angst vor weiteren Auswirkungen - doch bislang reagierte keine andere Kryptowährung auf die SEC-Entscheidung.

Mehr erfahren...
14,50 US Dollar-Widerstand: Was passiert, wenn Chainlink aus der Seitwärtsbewegung ausbricht?

Rückblickend kann man sehr wohl sagen, es war das Jahr des Bitcoin.

Mehr erfahren...
Der Bitcoin-News.one Jahresausblick: Geht die Rallye des Bitcoin weiter oder folgt 2021 die Korrektur?

Mike Novogratz, ein ehemaliger Hedgefonds-Manager, ist überzeugt, dass der Höhenflug des Bitcoin auch im Jahr 2021 weitergehen wird.

Mehr erfahren...
Das Sorgenkind am Kryptomarkt: Wie wird es mit Ripple jetzt weitergehen?

Keine guten Ripple News: Wie nun bekannt wurde, wird Coinbase den Handel mit der Kryptowährung ab 19. Januar 2021 aussetzen.

Mehr erfahren...
Knackt der Bitcoin bis Silvester die 30.000 US Dollar-Hürde? Bitcoin Kurs Prognose von Bitcoin-News.one

Tägliche Allzeithochs locken nun auch immer mehr Großinvestoren an. Nun geht es in Richtung 30.000 US Dollar – und darüber hinaus?

Mehr erfahren...
Kryptowährungen und was ihnen Wert gibt: Eine kleine Einführung in die Mechanismen einer neuartigen Technologie

Die Vereinigten Staaten haben offiziell angekündigt, dass Kryptowährungen als Vermögenswert und nicht als Währung zu betrachten sind. Nicht alle Länder sind sich dabei jedoch so einig. Einige Länder setzen sie mit Papiergeld gleich, andere vergleichen digitale Währungen ehr mit physischen Vermögenswerten. Unstrittig ist jedoch, dass Kryptowährungen einen realen Wert haben, aber warum? 

Mehr erfahren...
Unsere Altpocket Erfahrungen: Der Beste Krypto-Tracker!

Das müssen Sie über Altpocket wissen! BC1 erklärt, wie der Krypto-Tracker funktioniert und warum er für wahre Trader sinnvoll ist. ✓ Review Erfahrungen ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Bitcoin ETF: Wird der BTC Kurs steigen?

Das müssen Sie über ein Bitcoin ETF wissen! BC1 erklärt, worum es sich handelt und was die Auswirkungen sind. ✓ Bitcoin ETF ✓ Steigt der BTC Kurs? ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
ICONOMI und andere Krypto-Fonds: Wie Sie Ihre Gewinne steigern können!

Das sollten Sie über ICONOMI und andere Krypto-Fonds wissen! BC1 erklärt, wie diese funktionieren und Sie Ihre Gewinne steigern können. ✓ Indexfonds im Vergleich ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Bitcoin Blase: Was bedeutet sie und wann platzt die Blase?

Das müssen Sie über die Bitcoin Blase wissen! BC1 erklärt, worum es sich handelt und wie Sie die Krypto Blase sogar für sich nutzen können. ✓ Bitcoin Blase ✓ Wann platzt sie? ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Unsere Kryptowährung-Prognose: Deswegen werden die Krypto-Kurse steigen!

Das sollten Sie über die Zukunft der Krypto-Kurse wissen! Wir von BC1 stellen Ihnen in dieser umfassenden Prognose vor, warum die Kurse von Kryptowährungen auf jeden Fall steigen werden. ✓ Unsere Prognose ✓ Insider Tipps ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...