Bitcoin ETF: Wird der BTC Kurs steigen?

Anmerkung von Bitcoin-News.one: Dies ist ein “op-ed” Artikel, welches eine Kombination aus sachlichen Informationen und fundierten Meinungen verwendet. Wir untersuchen eine Vielzahl an Faktoren, die den Bitcoin-Markt beeinflussen könnten, sobald ein ETF zugelassen wird.

Spekulationenberichteten eine Zulassung des Bitcoin ETF bereits am 16. August 2018. Beieiner Zulassung der SEC wird davon ausgegangen, dass dieser Schritt einen dergrößten Bitcoin Bull Runs aller Zeiten auslösen könnte.

Nachrichtenpublikationenund Social Media spekulieren über einer bevorstehenden Entscheidung: - Die Bitcoin-ETF Zulassung, was den Anlegern eine drastisch einfachere Möglichkeit bietet, Engagement bei Bitcoin zu erlangen.

Was ist ein ETF?

ETF ist die Abkürzung für einen "Exchange Traded Fund". Diese Finanzprodukte verfolgendie Wertentwicklung von Rohstoffen, Indizes oder Vermögenswerten.ETFs werden wie Aktien gehandelt und die Preise schwanken den ganzen Handelstagüber.

Was Bitcoin angeht,bieten ETFs im Wesentlichen einen einfachen Weg, eine Exposition gegenüber Bitcoin aufzubauen. Sie haben auch den zusätzlichenVorteil, dass sich der Besitzer keine Sorgen um die Lagerung oder Sicherheitvon Bitcoin machen muss. Dies liegt stattdessen in der Verantwortung desETF-Anbieters.

·       Regulierungsbehörde: SEC (USA)

·       Antrag gestellt von: CBOE Globale Märkte

·       Normen: Der ETF schlug vor, 25 Bitcoins pro Aktie zu halten. Teilaktien können nicht in einem ETF gehalten werden, was bedeutet, dass dieMindestinvestition rund 185.000 € bei Bitcoin-Preisen von 8,4.000 € betragen würde. Das bedeutet, dass der ETF auf die Nutzung durch Institutionenund vermögende Privatpersonen ausgerichtet ist. Sie trifft auch angemesseneVorkehrungen für den Schutz durchschnittlicher Kleinanleger.

·       Versicherung: Das Angebot beinhaltet Rückstellungen für 25 Mio. USDin der Primärdeckung und zusätzliche Deckungen von bis zu 100 Mio. USD. Es können Vorkehrungen für weitere Deckungsausweitungen getroffen werden.

·       Unterstützung: Die ETF wird von der Kryptowährungsgemeinschaft weitgehend unterstützt und 250 Kommentare(meist zur Unterstützung derGenehmigung) wurden auf der offiziellen SEC-Website veröffentlicht.

·       Unterstützt durch Bitcoin: Der vorgeschlagene ETF soll durch Bitcoin unterstützt werden. Das bedeutet, dass bei Mittelzuflüssen von 100 Mrd. USD Bitcoin im Wert von 100 Mrd. USD gekauft werdenmuss, um den ETF vollständig zuunterstützen.

Der Weg zu einem Bitcoin ETF ist lang undbeschwerlich. Tatsächlich schlugen die berühmten Winklevoss Zwillinge einen Bitcoin Trust vor, der bereits 2013 nach einem ETF aussah. In den letzten fünfJahren wurden zahlreiche Versuche unternommen, einen Bitcoin ETF zu genehmigen,die alle gescheitert sind. Warum sind die Leute also nun so optimistisch, dassder Bitcoin ETF genehmigt wird?

Winklevoss Zwillinge

Diemeisten Spekulanten glauben daran, dass die neueste ETF-Anwendung aufgrund derStruktur des ETF genehmigt wird. Durchschnittliche Kleinanleger haben keine185.000€, um inBitcoin zu investieren. Damit ist das Hauptanliegen der SEC (Schutz vorKleinanleger) erfüllt.

SowohlSpekulanten als auch das CBOE sind zu dem Schluss gekommen, dass der neueste Vorschlag alle ETF-Zulassungsanforderungen der SECerfüllt. Dies,gepaart mit einem reifen Kryptowährungsmarkt, hat zu einem breiten Optimismus bezüglich der Zulassung des ETF geführt.

Würde ein Bitcoin ETF den Preis höher treiben?

Es istkein Geheimnis, dass viele Finanzinstitute und vermögende Privatpersonen daran interessiert sind, inKryptowährungen zuinvestieren.

Finanzriesenmit Billionen von Kundengeldern unter Verwaltung wie Blackrock, J.P.Morgan undFidelity haben alle ihr Interesse an Kryptowährungen im Jahr 2018 bekundet.

Ein Bericht der Beratungsfirma Capgemini ergab, dass 29%der Millionäre ein hohes Interesse an Kryptowährungsinvestitionenbekundet hatten. Fast 27% der befragten Millionäregaben an, ein allgemeines Interesse an digitalen Assets zu haben.

Capgemini Logo

Beisolchen Summen würden Anleger jedoch auf keinen Fall Ihr Geld in einer Wallet oder einer Exchange anlegen.

Investoren,die Millionen oder sogar Milliarden investieren wollen, benötigen absolute Gewissheit, dass ihr Geld sicherist und die Investition einfach zu tätigen ist. Tatsächlich ist es vielen Fondsgesellschaftenderzeit einfach nicht erlaubt, Kryptowährungen direkt zu besitzen.

ETFssind ideal für diese Art von Investoren, um ein Bitcoin Engagement zu erhalten. Fondsmanager dürfen ETFs in ihren Fonds halten, während die Eröffnung eines Coinbase Kontos zur Anlage von Kundengeldern nicht erlaubt wäre.

Die Hauptthese hinter einem Bitcoin ETF Bull Runbasiert darauf, dass er es institutionellen und vermögenden Privatpersonenermöglicht,in die Kryptowährungsmärkteeinzutreten. Die Tatsache, dass ein ETF durch tatsächliche Bitcoins unterstütztwird, führt zueiner Steigerung der Krypto-Nachfrage.

Bitcoin - Auffällige Ähnlichkeiten mit Gold

SowohlGold als auch Bitcoin haben viele ähnliche Eigenschaften. Dies bedeutet, dassinteressante Einblicke in Bitcoin gewonnen werden können, wenn man sich die Auswirkungen der Einführung eines Gold-ETFs auf den Goldpreis ansieht.

BTC und Gold

Was geschah, als der Gold-ETF lanciert wurde?

Es hat den größten Bullenlauf in derGeschichte von Gold ausgelöst. Die Preise stiegen von nur 331,60 $ pro Unze auf ein Hoch von 1.917,90$. Das ist eine unglaubliche Preiserhöhung von 478% nach derAuflegung des Gold-ETFs.

Goldpreis Entwicklung
BTC Coinmarketcap

In beiden Fällen gab es einen starken Preisanstieg vor der Eröffnungder Terminmärkteund einen deutlichen Preisverfall beider Anlagen, als der Terminhandel tatsächlichbegann.

Marktgeschwindigkeit

Zubeachten ist bei beiden Graphen, dass sich die Bitcoin-Märkte einfach deutlich schneller bewegen als Gold.Marktzyklen machen dies erkennbar. In den letzten 45 Jahren hat derGoldmarkt sieben anhaltende “Bear Markets” erlebt, die zu einem Rückgang des Goldpreises um mehr als 30% geführt haben. Die längste negative Korrekturperiode für Gold lag zwischen 1988 und 1993 bei etwa 6Jahren. Das ist eine außergewöhnlich lange Zeit.

Betrachtet man die sieben großenKorrekturen am Goldmarkt, so ergibt sich eine durchschnittliche Baissezeit vonnur etwa drei Jahren.

Goldpreis Korrekturen History

BeiBitcoin hingegen betrug die längste Baisse aller Zeiten nur 410 Tage. Selbst derBitcoin-Baisse-Markt vom 16. Dezember 2017 beträgt nur 218 Tage.

Die Längeder Bitcoin “Bear Markets” istin der folgenden Tabelle ersichtlich. Es sei darauf hingewiesen, dass dieseTabelle die aktuelle Bitcoin-Baisse ausschließt, da wir nicht wissen,wann sie enden wird.

BTC Korrekturen History

Aus der obigen Grafik geht hervor, dass die Bitcoin-Korrekturendeutlich kürzer sind als die Gold-Korrekturen. Man sieht eine durchschnittlicheBaisse-Marktlänge von 128,6 Tagen.

Wennwir bedenken, dass die durchschnittliche Länge einr Korrektur für Gold etwa 3 Jahre beträgt, stellen wir fest, dass sich der Bitcoin-Marktderzeit etwa zehnmal so schnell bewegt wie der Goldmarkt. Was könnte das für einen Bitcoin ETF und eine Bitcoin Preiserhöhung bedeuten? Es dauerte 3070 Tage, von derAuflegung des börsengehandelten Goldfonds am 28. März 2003 bis zum Erreichen eines Allzeithöchstkurses von 1.917,90 $ am 23. August 2011.

Dasbedeutet, dass wir nach der Einführung des Bitcoin-ETFs (sofern der Bitcoin-Markteinem ähnlichenMuster wie Gold folgt) einen zehnmal so schnelles Allzeithoch sehen könnten. Das könnte eine Preiserhöhung von rund 300 Tagen nach dem Launch des Bitcoin ETF bedeuten.

Der Bitcoin-Markt hat noch viel Raum für Wachstum

Es magden Anschein haben, dass der Bitcoin-Markt bereits enorm ist. Wussten Siejedoch, dass der Goldmarkt auf rund 7,07 Billionen Dollar geschätzt wird und rund 55 mal größer ist als Bitcoin?

DasInteressante an Bitcoin und Gold ist, dass diese Anlagen nicht nur ähnliche Eigenschaften aufweisen, sondern dassBitcoin auch eine Reihe von Vorteilen gegenüber Gold hat.

·       Bitcoin kann nicht gefälscht werden. Gold hingegen ist mit einer weit verbreiteten Fälschungkonfrontiert.

·       Bitcoin istportabler. Der Transport von 100 Millionen Dollar in Goldist nicht nur schwer, sondern auch unmöglich ohneFremdhilfe. Eine unbegrenzte Menge an Bitcoin hingegen könnte grenzüberschreitendtransportiert werden.

·       BTC kannverwendet werden, um Waren & Produkte zu kaufen. Immer mehr Geschäfteakzeptieren Bitcoin. Die neuesten davon sind Samsung-Stores in Estland undLitauen. Mit Gold werden Sie Schwierigkeiten haben, ein neues Handy zu kaufen

·       Komfort &Sicherheit. Viele Menschen entscheiden sich dafür, ihr Gold in Tresoren aufzubewahren. Das bedeutet, dass es inKrisenzeiten nicht besonders zugänglich ist.Bitcoin hat dieses Problem nicht und erscheint als eine sicherere Alternative.

·       Risiko derRegierungsbeschlagnahme. 1933versuchte die US-Regierung, das gesamte Gold im Besitz von Privatpersonen zubeschlagnahmen. Dieses Szenario ist mit Bitcoin fast unmöglich.

·       Bitcoin istbesser teilbar. Gold gibt es in einerReihe von Größen. Aber haben Sie jemals versucht, sich voneinem 1 kg Goldbarren ein Stück “abzuschneiden”? Bitcoin istdeutlich teilbarer, da ein einziger Bitcoin aus 100 Millionen Satoshi'sbesteht.

Bitcoinwird nicht ohne Grund als digitales Gold bezeichnet. Tatsächlich sind viele Menschen bereits auf die Ideegekommen, dass Bitcoin eine bessere Version von physischem Gold sein könnte. Dies führt dazu, dass viele Personen argumentieren, dassBitcoin im Vergleich zum Edelmetall tatsächlich chronisch unterbewertet ist. Die Zulassungeines Bitcoin ETF könnte der Katalysator sein, der eine Neubewertung von Bitcoin in Gangsetzt und den Besitz des Vermögenswertes breiter macht.

Fazit

Wall Street

Wird sich die Geschichte des Gold-ETFwiederholen und zu einem Anstieg der Preise für Bitcoin führen? Es ist alles andere als sicher, dass die SEC die neueste BitcoinETF-Anwendung genehmigen wird. Positive Preisaktionen dürften wiederuminstitutionelle Gelder anziehen und die Preisdynamik weiter erhöhen.Auch fürPrivatanleger können nach dem institutionellen Geld weitere Höchstständeerreicht werden. Niemandweiß, was dieZukunft für den Preisvon Bitcoin bereithält. Eines ist jedoch sicher. Bitcoin befindet sich derzeit an einemkritischen Scheideweg, und alles hängt davon ab, dass die SEC die aktuelle BitcoinETF-Anwendung genehmigt. Wenn die Bitcoin ETF-Anwendung abgelehnt wird, ist esjedoch nicht unwahrscheinlich, dass wir die Korrekturperiodenlänge der Jahre 2013 bis 2015 brechen.

BesuchenSie unsere Website, um zuverlässige, kompetente und unvoreingenommene Kryptowährungsinformationen zu erhalten.

Wollen Sie mit den Besten Konditionen Kryptowährungen Handeln?
eToro Logo

Starten Sie auf eToro, dem Testsieger Krypto-Broker von Bitcoin-News.one

JETZT ANMELDEN
Das Investieren in Kryptoassets ist in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien unreguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist in Gefahr. Noch nicht bereit? Lesen Sie unseren Etoro Test.

Callie Machalat

Callie Machalat von Bitcoin-News.one versteht die Informationsbedürfnisse der Krypto-Community-Mitglieder, Trader, Forscher und Entwickler, die auf der Suche nach zuverlässigen Informationen sind, um die Krypto-Revolution zu verstehen und sich an ihr zu beteiligen.

Mehr Artikel zum Thema:

News
3 Prozent aller Bitcoin: Grayscale Investment investiert weiter

Am 18. Januar 2021 führte der Krypto Hedge-Fonds Grayscale den bislang größten Bitcoin-Kauf in der Geschichte durch.

Mehr erfahren...
Tezos: Alles ruhig - noch!

Wer sich mit den letzten sieben Tagen befasst, der wird bemerken, dass sich Tezos hauptsächlich zwischen 2,75 US Dollar und 3 US Dollar bewegt.

Mehr erfahren...
Jetzt auch Kraken: Ripple verschwindet von der nächsten Krypto Exchange

Weil die US Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) der Meinung ist, Ripple sei ein Wertpapier und keine Kryptowährung, wurde nun Klage beim zuständigen US Gericht eingebracht.

Mehr erfahren...
Ethereum: Was hindert die Kryptowährung am Ausbruch?

Nachdem der Ether Preis am 15. Januar in Richtung 1.300 US Dollar marschierte, bereiteten sich viele KryptoFans auf ein neues Allzeithoch vor.

Mehr erfahren...
Cardano: Geht es jetzt in Richtung 5 US Dollar?

Die Volatilität des Bitcoin mag vor allem für die privaten Anleger abschreckend sein.

Mehr erfahren...
Litecoin: Wenn diese Hürden übersprungen werden, dann geht es rasant nach oben!

Nachdem der Litecoin bei über 180 US Dollar lag, folgte mit der Korrektur ein Rücksetzer in Richtung 120 US Dollar - ein Rückschlag von rund 40 Prozent.

Mehr erfahren...
Für Ripple wird es immer enger

Der letzte Krypto-Bullen-Run hat einen Verlierer hervorgebracht: XRP.

Mehr erfahren...
Kommt jetzt die Regulierung des Bitcoin?

Christine Lagarde, die Präsidentinder Europäischen Zentralbank, kurz: EZB, will den Bitcoin regulieren.

Mehr erfahren...
Kommt jetzt der IOTA Ausbruch?

In den letzten 30 Tagen konnte IOTA ein Plus von 34 Prozent verbuchen - in den letzten sieben Tagen von knapp 20 Prozent.

Mehr erfahren...
Nun sind die Altcoins an der Reihe: Chainlink erreicht neues Allzeithoch

Es sieht fast so aus, als würde der schwächelnde Bitcoin Kurs nun keine negativen Auswirkungen auf die Altcoins haben, wie das im Jahr 2017 der Fall war, sondern sogar eine Art Motor sein.

Mehr erfahren...
Der nächste Tiefschlag: Grayscale löst den XRP-Trust auf!

Ripple, seit Wochen im Krisenmodus, muss einen neuerlichen Tiefschlag einstecken:

Mehr erfahren...
Prognose: Bitcoins könnten jetzt knapp werden

Der Bitcoin hat sich in den letzten Wochen zu einem sehr gefragten Spekulationsobjekt entwickelt.

Mehr erfahren...
IOTA wird nun im Kampf gegen Covid-19 eingesetzt

Nachdem das Coronavirus Anfang des vergangenen Jahres die Welt in Angst und Schrecken versetzt hat, befasste man sich sogleich mit datenschutzfreundlichen Methoden, um sodann den Pandemieverlauf besser verfolgen zu können.

Mehr erfahren...
Cardano auf der Überholspur

Polkadot war bislang immer das größte Proof of Stake-Netzwerk (PoS). Letzte Woche gab es hier jedoch erstmals eine Veränderung:

Mehr erfahren...
Year.finance: Noch gibt es keine Informationen über das neue Projekt

Der TopDeFi-Coin Yearn.finance (kurz: YFI) war in den letzten Monaten mehr auf Kollaborationskurs.

Mehr erfahren...
Ripple-Klage. Jetzt spricht der Verantwortliche!

Jetzt hat sich Brad Garlinghouse, der Ripple-CEO, zu Wort gemeldet.

Mehr erfahren...
Steigt Ethereum auf 10.000 US Dollar?

Geht es jetzt doch ganz schnell mit der Kryptowährung Ether?

Mehr erfahren...
JP Morgen-Analysten und die unglaubliche Bitcoin Prognose

Analysten der US Bank JP Morgan sind überzeugt, dass der Bitcoin demnächst so beliebt wie Gold werden könnte.

Mehr erfahren...
Cardano performt besser als Ethereum!

Es war ein fulminanter Start in das Jahr 2021. Auch wenn der Bitcoin und Ether vielen anderen Kryptowährungen die Show stahlen, so gab es dennoch ein paar Altcoins, die zwar nicht so stark in der Öffentlichkeit gestanden sind, aber enorme Gewinne verbuchen konnten.

Mehr erfahren...
Litecoin: Luft nach oben

In den letzten Wochen gab es beim Litecoin nur einen Weg - und zwar nach oben.

Mehr erfahren...
IOTA: Bringt der Kampf gegen den Klimawandel nun die Wende?

Neben der Entwicklung wie Bereitstellung der digitalen Währung IOTA, mag die dahinter befindliche Stiftung mit ihrer verfolgten Philosophie auch eine Art Alternative zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen geworden sein, die nur im Zuge des umweltschädlichen Mining-Prozesses geschaffen werden können.

Mehr erfahren...
Steigt Ethereum auf 10.000 US Dollar?

Geht es jetzt doch ganz schnell mit der Kryptowährung Ether?

Mehr erfahren...
Ripple kommt nicht zur Ruhe: Neue Klage steht im Raum

Das hinter der Kryptowährung XRP befindliche Unternehmen Ripple, das bereits Ende 2020 erfahren hat, von der US Börsenaufsicht SEC geklagt zu werden, hat nun eine neuerliche Klage übermittelt bekommen

Mehr erfahren...
Gebühren stark gestiegen: Im Ethereum-Netzwerk ist es so teuer wie noch nie

Folgt man den Daten von YCharts, so sind die im Ethereum-Netzwerk anfallenden Gebühren stark gestiegen - durchschnittlich fallen 10,20 US Dollar/Transaktion an.

Mehr erfahren...
40.000 US Dollar! Folgt jetzt die Korrektur?

Jetzt ging es auf einmal Schlag auf Schlag! Lag der Bitcoin noch am 7. Januar um 9:30 Uhr bei 36.500 US Dollar, so folgte danach ein Bullenrun, der die Kryptowährung auf 40.180 US Dollar katapultiert hat (19:20 Uhr).

Mehr erfahren...
In Wetzikon (Schweiz) wird mit Tezos bezahlt

Wetzikon, 30 Kilometer von der Schweizer Großstadt Zürich entfernt, ist einerseits für die Kirchen bekannt, andererseits für die wunderschöne Landschaft, bestehend aus unzähligen grünen Weiden. Nun gibt es ein weiteres Merkmal: In Wetzikon ist ein auf der Blockchain basierendes Hilfsprogramm in Betrieb gegangen, mit dem es möglich sein wird, kleineren wie mittelständischenBetrieben zu helfen, die durch die Pandemie in Not geraten sind.

Mehr erfahren...
Ereilt Chainlink dasselbe Schicksal wie Ripple?

Wird neben Ripple nun auch Chainlink von der SEC angeklagt werden?

Mehr erfahren...
Neues Allzeithoch: Knackt der Bitcoin jetzt die 40.000 US Dollar?

Immer wieder gab es Prognosemodelle, die einen neuen Bullenrun beim Überwinden der 34.750 US Dollar gesehen haben. Aber irgendwie hat das Überwinden des Widerstands nicht für einen neuerlichen Höhenflug gesorgt - es ging immer wieder in Richtung 33.000 US Dollar.

Mehr erfahren...
Litecoin: Wie geht es 2021 weiter?

Während der Bitcoin sich bei über 30.000 US Dollar befindet und auch Ether schon die 1.000 US Dollar-Hürde geknackt hat, liegt der Preis der Kryptowährung Litecoin bei 150 US Dollar. Das heißt, man befindet sich rund 60 Prozent vom Allzeithoch entfernt, das Ende 2017 aufgestellt wurde und bei 360 US Dollar lag.

Mehr erfahren...
Ethereum schon über 1.000 US Dollar - kommt jetzt das neue Allzeithoch?

Auch wenn sich scheinbar alles um die Kryptowähruing Bitcoin dreht, so gibt es noch weitere digitale Währungen, die keinesfalls aus den Augen verloren werden sollten. Besonders hervorzuheben ist hier Ethereum bzw. Ether (ETH).

Mehr erfahren...
Schrecksekunde: Bitcoin verliert plötzlich mehr als 5.000 US Dollar!

Für viele Bitcoin-Fans war es eine Schrecksunde, als der Bitcoin Preis auf einmal von über 33.300 US Dollar in Richtung 28.000 US Dollar fiel.

Mehr erfahren...
Wieso Tezos demnächst Auswirkungen auf Ethereum haben kann

Bei Tezos handelt es sich um eine relativ junge Kryptowährung - die Gründung erfolgte erst im Jahr 2018.

Mehr erfahren...
Rückblick: Wieso IOTA im vergangenen Jahr nie überzeugen konnte

Es war ein holpriger Start in das neue Jahrzehnt. Denn neuerlich plagten dem „Internet of Things“ (kurz: IoT) Probleme mit dem Coordinator.

Mehr erfahren...
Wer in Kryptowährungen investiert, sollte im Jahr 2021 keinesfalls auf Ethereum vergessen

Kurz vor dem Jahreswechsel schoss Ether (ETH) über die 700 US Dollar-Grenze.

Mehr erfahren...
30.000 US Dollar geknackt - geht es im Januar jetzt bis 40.000 US Dollar?

Es scheint, als hätte man alle Widerstände aus dem Weg geräumt. Der Bitcoin rast seit dem Überspringen der 20.000 US Dollar-Grenze steil nach oben - und selbst die 30.000 US Dollar-Grenze hat die Kryptowährung nicht beeindruckt.

Mehr erfahren...
Welche Auswirkungen hat die SEC-Klage gegen Ripple für die Krypto-Industrie?

Es war ein Paukenschlag: Nachdem die US Börsenaufsicht, die United States Securities and Exchange Commission (kurz: SEC), bekannt gab, Ripple Labs, Inc. zu klagen, stürzte nicht nur der Ripple Kurs ab, sondern stieg auch die Angst vor weiteren Auswirkungen - doch bislang reagierte keine andere Kryptowährung auf die SEC-Entscheidung.

Mehr erfahren...
14,50 US Dollar-Widerstand: Was passiert, wenn Chainlink aus der Seitwärtsbewegung ausbricht?

Rückblickend kann man sehr wohl sagen, es war das Jahr des Bitcoin.

Mehr erfahren...
Der Bitcoin-News.one Jahresausblick: Geht die Rallye des Bitcoin weiter oder folgt 2021 die Korrektur?

Mike Novogratz, ein ehemaliger Hedgefonds-Manager, ist überzeugt, dass der Höhenflug des Bitcoin auch im Jahr 2021 weitergehen wird.

Mehr erfahren...
Das Sorgenkind am Kryptomarkt: Wie wird es mit Ripple jetzt weitergehen?

Keine guten Ripple News: Wie nun bekannt wurde, wird Coinbase den Handel mit der Kryptowährung ab 19. Januar 2021 aussetzen.

Mehr erfahren...
Knackt der Bitcoin bis Silvester die 30.000 US Dollar-Hürde? Bitcoin Kurs Prognose von Bitcoin-News.one

Tägliche Allzeithochs locken nun auch immer mehr Großinvestoren an. Nun geht es in Richtung 30.000 US Dollar – und darüber hinaus?

Mehr erfahren...
Kryptowährungen und was ihnen Wert gibt: Eine kleine Einführung in die Mechanismen einer neuartigen Technologie

Die Vereinigten Staaten haben offiziell angekündigt, dass Kryptowährungen als Vermögenswert und nicht als Währung zu betrachten sind. Nicht alle Länder sind sich dabei jedoch so einig. Einige Länder setzen sie mit Papiergeld gleich, andere vergleichen digitale Währungen ehr mit physischen Vermögenswerten. Unstrittig ist jedoch, dass Kryptowährungen einen realen Wert haben, aber warum? 

Mehr erfahren...
Unsere Altpocket Erfahrungen: Der Beste Krypto-Tracker!

Das müssen Sie über Altpocket wissen! BC1 erklärt, wie der Krypto-Tracker funktioniert und warum er für wahre Trader sinnvoll ist. ✓ Review Erfahrungen ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Bitcoin ETF: Wird der BTC Kurs steigen?

Das müssen Sie über ein Bitcoin ETF wissen! BC1 erklärt, worum es sich handelt und was die Auswirkungen sind. ✓ Bitcoin ETF ✓ Steigt der BTC Kurs? ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
ICONOMI und andere Krypto-Fonds: Wie Sie Ihre Gewinne steigern können!

Das sollten Sie über ICONOMI und andere Krypto-Fonds wissen! BC1 erklärt, wie diese funktionieren und Sie Ihre Gewinne steigern können. ✓ Indexfonds im Vergleich ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Bitcoin Blase: Was bedeutet sie und wann platzt die Blase?

Das müssen Sie über die Bitcoin Blase wissen! BC1 erklärt, worum es sich handelt und wie Sie die Krypto Blase sogar für sich nutzen können. ✓ Bitcoin Blase ✓ Wann platzt sie? ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...
Unsere Kryptowährung-Prognose: Deswegen werden die Krypto-Kurse steigen!

Das sollten Sie über die Zukunft der Krypto-Kurse wissen! Wir von BC1 stellen Ihnen in dieser umfassenden Prognose vor, warum die Kurse von Kryptowährungen auf jeden Fall steigen werden. ✓ Unsere Prognose ✓ Insider Tipps ✓ Hier klicken für mehr Infos!

Mehr erfahren...